Die Texte in dieser Rubrik zeigen eine Auswahl, der von mir erschienen Artikel. Die Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, ebenfalls aus meiner Kamera.

Verwendung, auch auszugsweise, nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung.



SPIEGEL ONLINE: "Das Unterbewusstsein weiß, wie der Täter aussah"
Psychologie und Soziales

 Für ein Phantombild brauchen Zeichner Informationen, an die sich Zeugen nicht gleich erinnern. Wie kommen sie da ran? Und wie entsteht dann das Bild? Eine LKA-Mitarbeiterin berichtet.

Ein Interview von Claudia Kabel

weiter …
 
NACHRICHTENAGENTUR DDP: Zehn Minuten Kontakt zu Envisat
Umwelt
ESA-Satellit Envisat (Quelle: ESA)Darmstadt (ddp-hes). 100 Minuten braucht Envisat für eine Runde um den Globus. 14-mal am Tag nimmt der Satellit für vier bis zwölf Minuten Kontakt zum Europäischen Raumflugkontrollzentrum ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt auf. «Der nächste 'pass' steht für 15.50 Uhr an», sagt Spacecraft Operation Manager Frank-Jürgen Diekmann...
weiter …
 
fotowalker.de: Facettenreiche Industriefotografie
Psychologie und Soziales
Foto: Carsten Decker

Dampfende Schornsteine, mächtige Zechentürme, in den Himmel ragende Gerüstbauten oder zerfallende Industrieanlagen, Naturgewucher über stillgelegten Schienen und bröckelnden Backsteinmauern: Industriefotografie ist vielfältig und beeindruckend, manchmal erschreckend monströs, manchmal bezaubernd schön...

weiter …
 
FRANKFURTER RUNDSCHAU: Hessens erstes Erdwärmekraftwerk
Umwelt
In der Tiefe brodelt es. Über 100 Grad heißes Wasser fließt unterirdisch mit enormen Druck durch das Gestein und wartet darauf vom Menschen genutzt zu werden. Das will der Main-Taunus-Kreis, gelegen am Rande einer tektonischen Verwerfung namens Oberrheingraben, jetzt tun. Geplant ist der Bau eines 40 Millionen Euro teuren Geothermie-Kraftwerks nach dem Vorbild der jüngst ans Netz gegangenen Anlage in Unterhaching bei München.
weiter …
 
SPIEGEL ONLINE: Fühl mal, was da hämmert
Psychologie und Soziales

Mit Links: Der gehörlose Automechaniker Kai Kragenings bei der Arbeit. Defekte...Kai Kragenings hat keine Ahnung, wie ein Motor klingt - trotzdem arbeitet der Gehörlose als Kfz-Meister. Bei der Suche nach Defekten und Problemen verlässt er sich aufs Handauflegen.

weiter …
 
FRANKFURTER RUNDSCHAU: Leiden wie ein Hund
Umwelt

"Angst macht dumm", sagt Helga Wahlbrinck. Denn in Stresssituationen würden bestimmte Hirnregionen einfach abgeschaltet werden, erklärt die Diplompsychologin. In solche Stresssituationen geraten aber nicht nur Menschen, sondern zunehmend auch Hunde...
weiter …
 
ÖKOTEST MAGAZIN: Sonnenbrillen – Den Durchblick behalten
Umwelt

Sie schützt nicht nur unsere Augen vor der Sonne, sie ist modisches Accessoire und nichtselten ein Mittel, um sich ein klein wenig vor der Welt zu verstecken. Eine Sonnenbrille schützt jedoch nicht nur, unter Umständen kann sie den Augen auch schaden...

weiter …
 
FRANKFURTER RUNDSCHAU: Das bisschen Haushalt
Psychologie und Soziales

Dorfhelferinnen springen kurzfristig ein, wenn Mama ausfällt / Voraussetzung für die Ausbildung  ist eine abgeschlossene    Hauswirtschaftslehre und  Berufserfahrung

Es ist  7.39 Uhr – Birgit Steinmeier, Geschäftsführerin des Evangelischen Dorfhelferinnenwerks Niedersachsen,  hat gerade schon mehrere Einsätze vermittelt. In einem Fall ist eine Mutter ins Krankenhaus gekommen, weil sie sich die Hand gebrochen hat. Da sie zu Hause drei kleine Kinder versorgen muss, hat sie einen gesetzlichen Anspruch  auf eine von der Krankenkasse bezahlte Haushaltshilfe.

weiter …
 
Nachrichtenagentur ddp: "Tsa tsa tsa" - volle Fahrt voraus!
Umwelt
Wenn die Temperaturen sinken, kann man es wieder hören: Das durchdringende Heulen von Schlittenhunden schallt durch den Wald. Es erinnert an Wölfe. Doch anders als ihre wilden Vorfahren sind die Siberian Huskys von Monika und Karl-Heinz Held als Zugtiere unterwegs...
weiter …
 
FRANKFURTER RUNDSCHAU: Die Geburtshelferin
Psychologie und Soziales

Die Hebamme Edith Jung hat in 40 Jahren tausende Babys auf die Welt gebracht /„Der Beruf  ist ein Handwerk“

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie von einem LKW überrollt werden, dann haben Sie es geschafft.“ So beschreibt Hebamme Edith Jung den schlimmsten Moment der Niederkunft und liegt damit gar nicht so falsch. „Manche Leute machen Bungee-Jumping, um an ihre  Grenzen zu stoßen.

weiter …
 
FRANKFURTER RUNDSCHAU: Die zwei Gesichter der Freiheit
Psychologie und Soziales

 

Regine ist seit gestern obdachlos. Die 25-Jährige aus Mainz wohnte bislang bei ihrem Ex-Freund. Doch weil dieser im Gefängnis sitzt, wurde die Wohnung jetzt aufgelöst. Die erste Nacht verbrachte Regine auf dem Güterbahnhof in Mainz. Gemeinsam mit „Küken“ – der 20-Jährige ist seit eineinhalb Jahren ohne festen Wohnsitz – und Stefan , der schon 23 Jahre „auf der Platte“ ist.

„Ein Mann links, ein Mann rechts ging es von den Temperaturen her“, sagt sie am Morgen danach.

 

weiter …
 
Leseprobe
Willkommen, Kollege Hund
Darmstadt-Dieburg - Zwölf südhessische Firmen beteiligen sich am ersten Schnuppertag
 

Tino Schnuppertag Kollege Hund (Quelle: Claudia Horkheimer)Tequila ist Empfangschef bei Alexander Werbetechnik in Habitzheim (Otzberg). Am liebsten liegt die Bulldogge jedoch im Schaufenster und verschmilzt mit der Dekoration. Der schwarzhaarige Rocco hat sogar ein eigenes Türschild im Büro des Darmstädter Steuerbüros Dächert. Die Terrier Rocky und Vicki im Behindertenzentrum Roßdorf "gehören mittlerweile zur Belegschaft", sagt ihr Frauchen, Geschäftsführerin Daniela Rothstein...
weiter …
 

Counter by GOWEB
Counter by GOWEB